Bündnisgrüne am 09. Mai zum Europatag in Sebnitz

 

Der BÜNDNISGRÜNE Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge feiert anlässlich des Europatages am Sonntag, den 9. Mai 2021, die Bedeutung des europäischen Einigungsprozesses und der Europäischen Union. Am 9. Mai 1950 schlug der damalige französische Außenminister Robert Schumann vor, eine europäische Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu gründen.

Zentrum dieses Aktionstages soll eine Kundgebung am Sonntag um 16 Uhr auf dem Sebnitzer Marktplatz sein, zu welcher der GRÜNE-Direktkandidat Nino Haustein und der Sebnitzer Stadtrat Paul Löser aufrufen. Mit Musik und Redebeiträgen soll dort der Europatag zelebriert werden. Aus Verantwortung und aus Rücksicht auf das Infektionsgeschehen ist die Teilnehmerzahl auf 20 Menschen begrenzt. Während der Kundgebung ist der Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

“Besonders in der jetzigen Situation spüren wir, wie wichtig offene Grenzen sind. Die Einschränkungen für Angestellte, die normalerweise zwischen Deutschland und Tschechien pendeln, und die Unmöglichkeit, aktuell in Tschechien essen zu gehen oder das Prager Stadtleben genießen zu können, zeigen die Bedeutung der offenen Grenzen. Der freie Personenverkehr ist für mich eine der wichtigsten Errungenschaften der Europäischen Union”, erklärt Haustein. “Während des Studiums war es mir durch die EU möglich, in England über ein Jahr Arbeits- und Lebenserfahrung sammeln zu können. Dies prägt mich persönlich bis heute. Der BREXIT stimmt mich daher bis heute nachdenklich – besonders da die Debatte im Vorfeld von vielen Falschinformationen und Populismus geprägt war, schon zu meiner Zeit in England”, berichtet Haustein. “Populismus mit simplem Schwarz-Weiß-Denken und einfachen Antworten ist eine riesige Gefahr für das größte Friedensprojekt der europäischen Geschichte.”

“Natürlich ist die EU nicht perfekt – doch sie bietet viele Chancen, neben dem Sammeln von Arbeitserfahrungen in europäischen Ländern, auch ein leichteres Reisen, Jugendaustausche und ein gemeinsames Vorgehen gegen globale Herausforderungen”, erläutert Haustein. “Die Herausforderungen Europas sind groß: Der Klimawandel, eine europaweite Angleichung der Löhne und Einkommen oder mehr demokratische Mitbestimmung auf europäischer Ebene. Diese Herausforderungen müssen wir gemeinsam angehen. Wir können Europa als Friedensprojekt stärken und es nachhaltiger, gerechter und demokratischer gestalten, doch dafür braucht es eine klar pro-europäische Bundesregierung. Dafür treten wir GRÜNE zur Bundestagswahl an.”

Pressekontakt (hier klicken)

Verwandte Artikel