Bündnisgrüner Wahlkampfauftakt mit Anna Cavazzini, Lucie Hammecke und Nino Haustein

Pressemitteilung

Am 17. Juli trifft sich der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Pirna zum Wahlkampfauftakt auf den Elbwiesen (Altstadtseite) unterhalb des Steinplatz, oder bei schlechtem Wetter im Grünen Laden (4 Min. Fußweg). Los geht es 10:00 Uhr mit einer Gesprächsrunde zum Thema Vielfalt und Teilhabe von LSBTQIA im ländlichen Raum anlässlich der CSD-Themenwochen. Mit dabei sind Anna Cavazzini (MdEP), Lucie Hammecke (MdL) und Nino Haustein (Direktkandidat). Im Anschluss daran stehen die drei am Wahlkampfstand Rede und Antwort. Moderiert wird die Veranstaltung von Bärbel Falke (SV Pirna).

Die Angst Vieler, nicht „normal“ zu sein, ist besonders auf dem Land noch immer groß

Nino Haustein, Bündnisgrüner Direktkandidat im Landkreis, führt aus: „In den letzten Jahren und Jahrzehnten hat sich viel bewegt. Themen rund um LSBTQIA sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Menschen haben viel gelernt, sind aufgeschlossener geworden und nehmen verschiedene sexuelle Identitäten als normal wahr. Gleichzeitig verstecken viele schwule, lesbische, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche, queere oder asexuelle Personen ihre Identität, aus Angst von Familie und Freunden nicht akzeptiert zu werden. Darüber zu sprechen oder sich auf der Straße offen zu zeigen, kommt für Viele nicht in Frage. Es fehlt im ländlichen Raum grundlegend an Beratungs- und Austauschstrukturen, die es LSBTQIA-Personen und ihren Familien ermöglicht, sich anderen Menschen anzuvertrauen und Erfahrungen auszutauschen.“ Haustein ergänzt: „Menschen, die sich selbst verbergen und ihr Leben in Unfreiheit und Selbstbetrug verbringen, haben mit zum Teil heftigen psychischen Folgen zu kämpfen, die von Depressionen über Selbstverletzungen bis hin zu Aggressionen gegenüber anderen Menschen reichen. Hier muss frühzeitig gegengesteuert werden, damit diese Menschen nicht ihr Leben lang mit den Folgen alter Vorstellungen einer vermeintlichen Normalität zu kämpfen haben und dass sie stattdessen aktiv in ihren Heimatregionen teilhaben können.”

Grüner Wahlkampfauftakt und Gespräche am Wahlkampfstand

Am Samstag ist nicht nur der letzte Tag der CSD-Themenwochen, sondern zugleich der offizielle Wahlkampfauftakt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Haustein erklärt: “Im Anschluss an die Podiumsdiskussion mit Anna Cavazzini und Lucie Hammecke werden wir am Wahlkampfstand stehen und die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantworten.” Haustein weiter: “Deutschland steht vor einer entscheidenden Wahl, welche die Weichen für die kommenden Generationen stellen wird. Das Problem der Erderhitzung und der zunehmenden Wetterextreme beschäftigt viele Menschen. Auch eine gerechtere Steuer- und Abgabenlast und bessere Löhne gerade in Sachsens ländlichen Räumen liegen den Menschen am Herzen. Es geht ihnen um eine Heimat, die Mensch, Natur und regionale Unternehmen bewahrt und voranbringt. Wir Grünen haben hierauf antworten formuliert, nicht erst im Wahlprogramm. Wichtig ist uns, dass wir keine unrealistischen Versprechen machen, wie das die CDU in ihrem Programm tut. Ich bin überzeugt, dass die Menschen dies durchschauen werden insbesondere, da die Union seit 16 Jahren Zeit hatte für all die Versprechungen.“ Haustein ergänzt optimistisch: “Es ist Zeit für die nachhaltige Gestaltung unserer Heimat – und die Menschen sind bereit dazu!”

Verantwortliche:
Nino Haustein
Pressekontakt hier klicken!

Verwandte Artikel